Abgespeckt

Der neue Range Rover setzt Maßstäbe in der Geländewagenliga. Der Luxus-Offroader hat über 400 Kilogramm abgespeckt und präsentiert sich exklusiver denn je.

Der Range Rover ist seit mehr als 40 Jahren das Maß der Dinge in der Liga der Luxus-Offroader. Der geländegängige Brite hat das Segment begründet, in dem heute Modelle wie Mercedes GL, Lincoln Navigator, Audi Q7, Porsche Cayenne oder Infiniti QX 56 unterwegs sind. Optisch hat der neue Range Rover zwar seine grundlegenden Proportionen behalten, präsentiert sich jedoch in einem komplett neuen Licht. Front und Heck wirken mit ihren neu gestalteten Leuchteinheiten moderner und zeitgemäßer als bisher. Das Design des aktuellen Modells war zum Jahrtausendwechsel ebenso wie die Entwicklung noch unter Regie von BMW entstanden. Besonders das Gesicht präsentiert sich nicht mehr derart massig, sondern geht kraftvoller in die Breite. Auffälligstes Merkmal an der Seitenlinie sind die durchgehende Charakterfuge, die Front- und Rückleuchten verbindet und die drei Lamellen in den vorderen Türen, die der Seitenansicht etwas an Fläche nehmen sollen.

250 bis 540 PS

Angetrieben wird der neue Range Rover von bekannten Triebwerken aus dem Hause Jaguar / Land Rover mit sechs und acht Zylindern. Das Leistungsspektrum reicht vom rund 250 PS starken Dreiliter-V6-Diesel bis zum aufgeladenen Achtzylinder mit fünf Litern Hubraum und über 500 PS. Für die Kraftübertragung an beide Achsen sorgt eine Achtstufenautomatik. Eine Luftfederung ist ebenso serienmäßig wie das weiter entwickelte Terrain Response System. \"Der neue Range Rover bewahrt den einzigartigen Charakter dieser Modellreihe - die unvergleichliche Mischung aus Luxus, Leistung und Kompetenz für jeden Untergrund\", so Land-Rover-Markendirektor John Edwards, \"die Tatsache, dass wir den Range Rover von Grund auf neu entwickeln und dabei revolutionären Leichtbau realisieren konnten, versetzt uns in eine glückliche Lage: Wir konnten das Fahrerlebnis für die Kunden des Luxussegments in eine neue Dimension transformieren, mit enormen Fortschritten bei Komfort, Kultiviertheit und Handling.\"

Die wichtigste Neuerung ist jedoch die Aluminiumkarosse des Range Rover. So speckt das Schwergewicht je nach Modellvariante um bis zu 420 Kilogramm ab. Der Innenraum des neuen Luxusmodells erinnert vom Design an das Einsteigermodell Range Rover Evoque. Im Vergleich zum Vorgängermodell des Range Rover gibt es deutlich mehr Sitzkomfort, ein Plus an Innenbreite und zwölf Zentimeter mehr Beinfreiheit im Fond. Auf Wunsch ist in der zweiten Reihe eine Einzelsitzanlage erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es eine Range-Rover-Version mit verlängertem Radstand - insbesondere für die Märkte in Asien - geben. Zum ersten Mal wird der Range Rover über modernste Assistenzsysteme verfügen. Für zusätzlichen Komfort gibt es eine Ausstiegsfunktion der Luftfederung, schlüssellosen Zugang, eine elektrische Heckklappe und ein großes Panoramadach. Marktstart des neuen Range Rover wird zum Jahreswechsel 2012 / 2013 sein. Der Bruder des Range Rover, der Range Rover Sport, der bisher vom Land Rover Discovery abstammte, folgt im Herbst 2013.