Stock statt Stein

Volvo legt beim V40 nach. Statt XC40 heißt der neue China-Schwede V40 Cross Country. Allrad bietet nur das Topmodell.

Alle reden von SUV und die Kunden kaufen die geländegängigen Hochsitzmodelle unverändert wie warme Brötchen. Kein Wunder, dass auch Volvo schneller als erwartet einen kleinen Crossover nachlegt - jedoch nur halbherzig. Volvo hat das SUV-Segment zuletzt etwas zu sehr aus den Augen verloren. Der Volvo XC90 ist seit 2003 im Programm und das betagteste Modell seiner Art. Abgesehen von zwei Modellpflegen gab es kaum nennenswerte Neuerungen bei dem Gegner von BMW X5 oder Mercedes ML. Kein Wunder, dass die Konkurrenz dem Volvo XC90 mittlerweile weiter denn je enteilt ist. Der kleinere XC60 läuft ordentlich, doch auch hier sind die Nebenbuhler von Audi, Mercedes oder BMW längst über alle Berge.

Volumenmodelle ohne Allrad

Der kleinste Crossover im Volvo-Portfolio feiert auf dem Pariser Salon seine Weltpremiere. Doch er ist kaum mehr als eine optische Cross-Variante wie sie Volkswagen bei Polo, Golf und Co. erfolgreich im Programm hat. Außer ein paar dunklen Kunststoffschürzen und einer Dachreling gibt es nicht viele Dreingaben. Kaum nachvollziehbar, dass nur das Topmodell mit seinem 254 PS starken Benzinmotor mit Allradantrieb unterwegs ist. Alle anderen Versionen sind Mogelpackungen mit Frontantrieb. Stattdessen will Volvo das Cross-Countrymodell des V40 als Öko- und Sicherheitsfahrzeug positionieren. So gibt es unter anderem Notbrems-, Spurhalte- und Überholassistent sowie Abstandstempomat und zahlreiche Airbags für Insassen und Fußgänger. \"Mit dem neuen Volvo V40 Cross Country bieten wir im wettbewerbsstarken C-Segment ein einzigartiges Premium-Fahrzeug an, das durch seine außergewöhnliche, robuste Erscheinung Alltag und Abenteuer miteinander verbindet\", erläutert Bernhard Bauer, Geschäftsführer von Volvo Deutschland.

Sparsamstes Modell ist der Basisdiesel mit 85 kW / 115 PS, der 3,8 Liter Diesel verbraucht. Der Basisbenziner ist der V40 Cross Country T4 mit 1,6 Litern Hubraum und einer Leistung von 132 kW / 180 PS sowie 270 Nm maximalem Drehmoment. Sein Normverbrauch: 5,5 Liter. Mit Doppelkupplungs-Getriebe werden es 6,1 Liter. Stärkstes Modell ist der in Europa wenig interessante Volvo V40 Cross Country T5 mit 254 PS, der als einziger mit 4x4-Antrieb an den Start geht. Über einen solchen Antrieb würde sich auch der zwei Liter große Volumendiesel des D4 freuen, der 130 kW / 177 PS und 400 Nm leistet. Sein Verbrauch liegt bei 4,4 bzw. 5,2 Litern. Der neue Volvo V40 Cross Country wurde hauptsächlich für die europäischen Märkte und China entwickelt. Die Volvo Car Corporation erwartet einen Absatz von 17.000 Einheiten pro Jahr. Davon soll rund die Hälfte in Europa verkauft werden. Nach China gehen 30 Prozent. Zum Jahreswechsel zum der neue Volvo V40 Cross Country auf den Markt.